Lade Bilder...

26
Aug 2010

imageBetrachten wir das Modell der Software Assurance (SA) von Microsoft einmal etwas genauer. Mit dieser “Versicherung” erwerben Sie das Recht die neusten Versionen der Software einzusetzen.

Beispiel:

Sie erwerben heute Office Standard 2010 mit SA für zwei Jahre und Anfang 2012 kommt Office Standard 2012 heraus, dann dürfen Sie dieses Produkt in ihrem Unternehmen einsetzen. Was bezahlen Sie für die SA? Schauen wir uns dafür mal die empfohlenen Verkaufspreise von Office 2010 Standard an. Für den Vergleich treffen wir zwei Annahmen, nämlich es kommt im Jahr 2012 eine neue Office Version heraus und der Einkaufspreis bleibt gleich.

fotolia-notiz Variante 1: Sie kaufen die Produktlizenz für die Anwendung:

Office 2010 Standard Open License: 421,- Euro
Office 2012 Standard Open License: 421,- Euro

Sie bezahlen für die Produkte insgesamt 842,- Euro

fotolia-notizVariante 2: Sie kaufen die erste Produktlizenz und erwerben innerhalb von 90 die Software Assurance:

Office 2010 Standard Open License mit SA: 665,- Euro  und Sie erhalten die Office 2012 Lizenz “kostenlos”, sobald dieser heraus kommt. Das “kostenlos” habe ich in Anführungsstriche gesetzt, da Sie ja bereits im Vorfeld 244,- Euro bezahlen (421,- die Lizenz + 244,- 2 Jahre SA = 665,- Euro).

fotolia-notizVariante 3: Sie kaufen eine Open Value Lizenz die 3 Jahre Software Assurance enthält:

Office 2010 Standard Open Value (inkl. 3 Jahre SA): 787,- Euro. Der Preis ist letztlich identisch zu den vorhergehenden Varianten (421,- die Lizenz + 366,- 3 Jahre SA = 787,- Euro). Mit dieser Variante  bezahlen Sie den Preis der Lizenz in drei gleichen Jahresraten und Sie haben die Option NUR die SA nach Ablauf der drei Jahre zu verlängern. Beispiel: Sie verlängern die SA um ein weiteres Jahr, weil im Jahr 2014 eine weitere Office Version herauskommt, dann bezahlen Sie 122,- Euro für ein weiteres Jahr Software Assurance und haben die Office 2014 Version.

Natürlich setzt das Szenario voraus, dass es für Sie ein wichtiger Wettbewerbsvorteil ist, von den neuen Softwareentwicklungen zu profitieren. Weiterhin erwerben Sie mit der SA Vorteile, die variieren können z.B. aufgrund der Anzahl der erworbenen Lizenzen. In ihrem Volumenlizensierungsportal (VLCL) finden Sie alle Vorteile ganz genau aufgelistet.

fotolia-notizDie zwei wichtigsten Vorteile:

  1. Investitionsschutz: Zugang zu den jeweils neusten Produktversionen innerhalb des Zeitraumes und Sicherung des aktuellen Preises
  2. Flexibilität: Sie selbst entscheiden wann der geeignete Zeitpunkt für ein Upgrade ist (wird nicht durch die vorinstallierte Software der Hardware entschieden) und sie können ältere Versionen des Produktes einsetzen.

Unter: News

Tags:

Über den Autor: Kerstin Rachfahl ist Internationale Betriebswirtin (IBS) und eine der geschäftsführenden Gesellschafter der Rachfahl IT-Solutions GmbH. Sie ist für den kaufmännischen Bereich des Unternehmens verantwortlich. Ihre Themen in den Blogs sind Cloud Computing und Microsoft Lizenzierung.