Der Microsoft Security Intelligence Report

2010-09-SIR

Zum 8. Mal präsentiert Microsoft den Security Intelligence Report (SIR) in seinem Security Portal. Was hat es mit dem Report auf sich? Basierend auf den Sicherheitsprodukten (Forefront, Windows Defender, Windows Firewall…) von Microsoft, Bing und den Internetservices (Hotmail, Live…) untersucht Microsoft Angriffe auf Computersysteme. Analysiert werden die Verbreitung von schädlicher und unerwünschter Software, Software Exploit, Sicherheitsverletzungen und Software Sicherheitsschwachstellen sowohl bei Microsoft-Software als auch bei Software von Drittanbietern. Zwei Mal im Jahr erscheint der Report, so dass inzwischen Daten von vier Jahre vorliegen. An dem ausführlichen Report (nur in Englisch) ist interessant, dass Strategien für den Schutz des Netzwerkes, von System und Menschen aufgezeigt werden. Geografische Differenzierung der Daten geben Aufschluss über länderspezifische Problematiken.

Ich fand diesen Report, obwohl ich kein Techniker bin, total spannend und denke es lohnt sich dort reinzuschauen, vor allem für diejenigen von Ihnen die Risikoanalysen von ihrem Netzwerk vornehmen: Microsoft Security Intelligence Report.

Kerstin Rachfahl

Kerstin Rachfahl ist Internationale Betriebswirtin (IBS) und eine der geschäftsführenden Gesellschafter der Rachfahl IT-Solutions GmbH. Sie ist für den kaufmännischen Bereich des Unternehmens verantwortlich. Ihre Themen in den Blogs sind Cloud Computing und Microsoft Lizenzierung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.